Energie- und Gebäudetechnik

Die Studienrichtung Energie- und Gebäudetechnik (EGT) ist ein Angebot aus dem Studiengang NIW. In den ersten drei Semestern absolvieren die Studierenden gemeinsam das Grundstudium. Die Spezialisierung in EGT erfolgt mit Beginn des vierten Semesters.

Im Verlauf der Studienrichtung der Energie- und Gebäudetechnik befassen Sie sich mit der nachhaltigen Erzeugung, dem Verbrauch und der Verteilung von Energie. Im Bereich der Gebäudetechnik lernen Sie zwei zentrale Bestandteile nachhaltiger Gebäudetechnologie kennen: die Baukonstruktion und die technische Ausstattung von Gebäuden.

Nach sieben Semestern Regelstudienzeit schließen Sie mit dem Bachelor of Engineering ab.

Modulplan Nachhaltige Ingenieurwissenschaften

Modulplan NIW

Ihr Bachelor-Studium umfasst sieben Fachsemester. In den ersten drei Semestern lernen Sie v.a. bedeutende ingenieurwissenschaftliche Grundlagen kennen und erhalten einen Überblick über die vielfältigen Aspekte der Nachhaltigkeit. Mit Beginn des vierten Semesters entscheiden Sie sich für Ihre Studienrichtung und spezialisieren sich fortan in dieser.

Innerhalb Ihrer Studienrichtung bieten wir Ihnen die Möglichkeit, gezielt individuell Fächer und Themen zu wählen, die Sie als relevant für sich erachten. Während des sechsten Semesters, dem praktischen Studiensemester, sammeln Sie erste praktische Erfahrungen als angehende(r) Nachhaltigkeitsingenieur(in) in einem Unternehmen.

Im letzten Semester fertigen Sie Ihre Bachelorarbeit an und vertiefen Ihre Kenntnisse nachhaltig gestalteter Produkte und Prozesse. Über Ihr gesamtes Studium hinweg werden Sie die Nachhaltigkeitsziele als integratives Element verschiedener Modulen begleiten.

Im Verlauf des Schwerpunktstudiums der Energie- und Gebäudetechnik befassen Sie sich mit der Erzeugung, dem Verbrauch und der Verteilung von Energie. Energiesparen, Integration der Ökoenergien und Klimaschutz im Umfeld wirtschaftlicher und gesetzlicher Herausforderungen stehen ganz oben auf der gesellschaftlichen Tagesordnung und auf Ihrem Stundenplan. Eine weitere Rolle in Ihrer Ausbildung spielt der Energiehandel.
Angesichts des beschleunigten Atomkraftausstiegs, des Ausbaus erneuerbarer Energien, der chancenreichen Kraft-Wärme-Kopplung, des angestrebten Netzausbaus und der Maßnahmen zur Verbesserung der Energieeffizienz werden optimierte Energiesysteme und verbesserte Energieversorgungsstrukturen immer dringlicher – Ihre Ausbildung ist am Puls der Zeit und vermittelt Ihnen fundiertes Wissen zur Lösung der damit einhergehenden Probleme.

Weitere Informationen zur Studienrichtung finden Sie hier.

Im Praxissemester können Sie einerseits viele Studieninhalte anwenden. Andererseits werden Sie dort feststellen, wie wichtig die Fähigkeit ist, sich selbstständig in neue Aufgabenstellungen einzuarbeiten.

Entsprechend der Wahl Ihrer Studienrichtung suchen Sie sich eigenverantwortlich eine Praktikumsstelle. So vielfältig wie die beruflichen Einsatzmöglichkeiten sind auch die Tätigkeitsbereiche im Praxissemester.

Hier übernehmen Sie oft sehr bald Projektverantwortung und sind unmittelbar eingebunden in das Tagesgeschäft. Für viele ist das Praxissemester auch schon der Türöffner in den späteren Job.

Eine der wichtigen Aufgaben des Technologie- und Forschungszentrums in Feuchtwangen ist es, aktuelle Forschungsthemen mit der Lehre zu vernetzen. So können wir es gewährleisten, das Studium auf den neuesten wissenschaftlichen Stand zu  halten. Zum anderen freuen wir uns, wenn Sie aktiv an der Forschung teilhaben. Im Rahmen einer Abschlussarbeit können Sie ein Teil unseres wissenschaftlichen Teams werden. Ein  laufendes Forschungsprojekt verfolgt das Ziel für den Campus der TU München in Garching ein nachhaltiges und innovatives Energiekonzept in einer mehr und mehr regenerativen Erzeuger und Versorgungsstruktur zu realisieren. Finden Sie mehr zu diesem und anderen Projekten.

In studentischen Projektarbeiten, Praktika und Abschlussarbeiten erarbeiten wir Lösungen für unterschiedlichste aktuelle Fragestellungen der Energietechnik und der Energiewirtschaft. Die Steigerung der Reichweite in der E-Mobilität, die Verbesserung des Wirkungsgrades von Gasmotoren oder die Auswirkungen der REMIT-Verordnung auf den Energiegroßhandel – die Forschungsthemen in EGT sind breit gefächert und fließen direkt in die Lehre mit ein. Ein Beispiel ist das mit Landesmitteln geförderte bayernweit einmalige Forschungsprojekt „Windstützpunkt Uffenheim“, in dem ein Netzwerk aus Kommune, Stadtwerken, regionalem Energieversorger, Prüfungsverbänden, Unternehmen und der Hochschule Ansbach ermittelte, wieviel regionaler Ökostrom bereits in Uffenheim verbraucht wird, wie „grün“ also die Stromversorgung tatsächlich ist.

Die Vielfalt des Studiums spiegelt sich in den Berufsaussichten wider. Die Arbeitgeber schätzen besonders das breite Grundwissen und die praktischen Kenntnisse unserer Absolventinnen und Absolventen. Kombiniert mit der Spezialisierung im Hauptstudium erschließen sich viele Berufsfelder im Ingenieursbereich.

Das Studium der Nachhaltigen Ingenieurwissenschaften bereitet Sie optimal auf Ihr Berufsleben vor. Je nach Ausrichtung Ihres Studiums können Sie in einer Vielzahl von Unternehmen und Forschungseinrichtungen verschiedenster Branchen tätig werden. So finden Sie Ihre Herausforderungen in folgenden Branchen:

  • Anlagen- und Maschinenbau
  • Automatisierungs- und Elektroindustrie
  • Consulting
  • Energieversorgungsunternehmen
  • Ingenieurbüros
  • Produktionsbetriebe der Chemie und Industrie
  • Stadtwerke
  • Technischer Dienst in Behörden, in Unternehmen der Bio- und Umwelttechnikbranche und in der Informations- und Kommunikationstechnik.

Die Hochschule Ansbach bietet Ihnen außerdem verschiedene Master-Studiengänge an, die Sie im Anschluss an Ihr Bachelor-Studium belegen können:

Studieren am neuen Campus Feuchtwangen – Technologie hautnah erleben!

An unserem Campus bekommen die Studierenden nicht nur das entsprechende Knowhow zum jeweiligen Studiengang vermittelt, sondern können live vor Ort erleben was Nachhaltigkeit und Digitalisierung im Bereich Gebäudetechnik und Energiesysteme bedeutet. Die große Forschungshalle mit ihrer reichhaltigen Ausstattung erlaubt umfangreiche Praktika und bietet Raum für Experimente.

Sie haben Interesse? Dann bewerben sich hier für unseren Studiengang Angewandte Ingenieurwissenschaften (AIW).

Während der Online-Bewerbung können Sie bereits eine Wunsch-Studienrichtung angeben – Keine Sorge, dies ist noch nicht endgültig. Sie treffen die finale Entscheidung für Ihre Studienrichtung erst am Ende des zweiten Semesters. Somit bieten Ihnen die ersten beiden Semester genügend Zeit, um sich orientieren sowie die für Sie interessanten Studienrichtungen zu entdecken.

Der Bewerbungszeitraum ist vom 02.05. bis einschließlich 30.09. Das Studium beginnt zum Wintersemester am 01.10.

Bei Fragen wenden Sie sich bitte an den Studierendenservice.

Kontakt:

Stefanie Fries

0981 4877-144

studierendenservice.niw@hs-ansbach.de

Raum 54.1.10

nach Vereinbarung

Die Mittelfränkische Kleinstadt Feuchtwangen liegt direkt an der Romantischen Straße. Die Mittelalterliche Altstadt versprüht einen besonderen Charme, der zum verweilen einlädt. Zieht es einen doch mal in den Trubel kommt man schnell in die umliegenden größeren Städte, da Feuchtwangen sehr verkehrsgünstig in der Nähe des Autobahnkreuzes A6 / A7 liegt.

Studieren und Wohnen in Feuchtwangen!

Wir helfen bei der Wohnungssuche mit unserem Wohnungsportal